We are digital!

We are digital!

We are digital!

Am 01.01.2017 sind wir in ein neues


temptraining - Weiterbildung

temptraining - Weiterbildung

Erklärvideo

Egal ob Sie eine Frage haben: Was Sie beim 


30 Jahre für ein Ziel!

30 Jahre für ein Ziel!

30 Jahre für ein Ziel!

Als im Jahre 1986 das erste Personalvermittlungsbüro im Rheintal seine Tätigkeiten aufnahm, waren die Zeiten für diese Branche ausgesprochen schwierig. Die Unternehmungen kannten das nicht und waren recht skeptisch gegenüber dieser neuen Art der Personalbeschaffung. 


Fachkräftemangel spitzt sich weiter zu

Fachkräftemangel spitzt sich weiter zu

Fast jedes zweite Unternehmen in der Schweiz hat Mühe, passende Mitarbeiter zu finden. Entweder melden sich bei diesen Firmen gar keine Bewerber – oder es fehlt diesen an Fachkompetenzen. Das Problem hat sich gegenüber den Vorjahren sogar noch verschärft.


Ein Viertel der Grosskonzerne plant laut Umfrage einen Stellenabbau

Ein Viertel der Grosskonzerne plant laut Umfrage einen Stellenabbau

Der Franken-Schock schlägt auf die Schweizer Unternehmen durch. Ein Viertel der von der Personalberatungsfirma Aon Hewitt befragten 52 Grosskonzerne plant einen Stellenabbau, nachdem die Schweizerische Nationalbank den Euro-Mindestkurs aufgegeben hat.


Die grosse Wende 2015: Eurozone erholt sich, Schwellenmärkte geraten ins Wanken

Die grosse Wende 2015: Eurozone erholt sich, Schwellenmärkte geraten ins Wanken

Nach einem Lohnanstieg von weltweit durchschnittlich 5,2% im Jahr 2014 erwarten wir für 2015 ein Plus von 5,4%.


Lohndiskriminierung: Unternehmen sollen Löhne analysieren müssen

Lohndiskriminierung: Unternehmen sollen Löhne analysieren müssen

Nachdem freiwillige Massnahmen seitens der Wirtschaft nicht zu Lohngleichheit geführt haben, will der Bundesrat gesetzlich gegen die Lohndiskriminierung von Frauen vorgehen. Unternehmen mit mehr als 50 Angestellten sollen verpflichtet werden, regelmässig Lohnanalysen durchzuführen.


Übereifer lässt Vorgesetzte unbeeindruckt

Übereifer lässt Vorgesetzte unbeeindruckt

Vorgesetzte kümmert es nicht, ob Mitarbeiter besonderen Aufwand betreiben, um ein vorgegebenes Ziel zu erreichen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Forschern der University of California und der University of Chicago. Obwohl es wichtig ist, sich an Deadlines zu halten, spielt die vorzeitige Fertigstellung eines Projekts für den Arbeitgeber ebenso wenig eine Rolle wie übermässige Anstrengungen.


Drei Viertel aller Schweizer Unternehmen sind Dienstleister

Drei Viertel aller Schweizer Unternehmen sind Dienstleister

Fast drei Viertel der Schweizer Unternehmen sind im Dienstleistungssektor tätig. 2012 stieg die Zahl aller Unternehmen um 2 Prozent an und die auf Vollzeitstellen umgerechnete Beschäftigtenzahl um 0,6 Prozent. Insgesamt blieben die Strukturen der Wirtschaftslandschaft damit stabil.
Neuenburg (sda). Rund 572'000 Unternehmen gingen 2012 hierzulande ihren Geschäften nach, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) in seiner am Montag veröffentlichten Statistik der Unternehmensstruktur ausweist.
 


11 Angewohnheiten, die jeden Kollegen in den Wahnsinn treiben

11 Angewohnheiten, die jeden Kollegen in den Wahnsinn treiben

Montagmorgen, der erste Kaffee duftet bereits und eine neue Woche mit den Kollegen steht an. Für viele Leser – hoffentlich – ein Grund zur Freude. Doch mancher verdreht beim Gedanken an seine Kollegen vielleicht genervt die Augen. Selbst wenn die Chemie im Team eigentlich stimmt gibt es Angewohnheiten, die Kollegen zum Wahnsinn treiben und Nerven über Gebühr strapazieren können. Die eine oder andere legen Sie vielleicht auch an den Tag.


RSS
12